Freitag, 31. Juli 2015

Daughter of Smoke and Bone

Hallo ihr lieben, heute habe ich für euch die Rezension von Daughter of Smoke and Bone von Laini Taylor. Ich habe das Buch vor zwei Monaten bestellt und war über glücklich als das Buch endlich angekommen ist. Ich hab dann sofort angefangen zu lesen und nach einem Tag hab ich das Buch schon beendet. Daughter of Smoke and Bone ist der erste Teil von der Zwischen den Welten Reihe. 



Klappentext:Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?

Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antworten auf alle deine Fragen ist?

Kauro dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert...




Ich finde das Cover ist einfach traumhaft, genauso wie das Buch. Ich bin nur durch Zufall auf das Buch gestoßen und hab mir dann die Leseprobe durch gelesen, schon nach den ersten zwei Kapiteln hat mich das Buch in seinen Bann gezogen, deshalb habe ich es sofort bestellt. Das Cover ist passend zu der Geschichte, das Mädchen stellt Kauro mit ihren blauen Haaren da, außerdem passen die Flügel zu den Engeln die in der Geschichte eine große Rolle spielen und die Hörner passend zu den Chimären. Im Hintergrund sieht man die Stadt Prag, dort lebt Kauro. Ich gebe den Buch fünf Sterne. Es ist einfach unglaublich toll. Ich habe das Buch förmlich verschlungen, wenn man anfängt zu lesen zieht es einen sofort in den Bann. Die Geschichte von Kauro wie sie heraus findet wer sie wirklich ist, ist total spannend. Ganze Zeit fiebert man mit ihr und fühlt alles was sie auch fühlt. Alles scheint für Kauro normal, sie erledigte Aufträge für Brimstone, bis sie plötzlich eine gefährliche Begegnung mit einem Engel macht. Danach ändert sich alles. Man muss einfach immer weiter lesen, man will wissen wie es weiter geht! Das Ende des Buches war ein bisschen vorhersehbar, was ich aber nicht ganz so schlimm fand. Die Autorin schreibt aus Kauros und der Sicht eines Engels, was mir sehr gut gefällt, da man dadurch alles besser versteht.Ich freue mich schon auf den zweiten Teil der Zwischen den Welten Reihe.

Fazit: Wer auf Fantasy steht, auf eine spannende Geschichte und eine neue Welt kennen lernen will, mit Engeln und Chimären, der sollte das Buch unbedingt lesen!



Sonntag, 26. Juli 2015

Onyx

Hi ihr, ich habe Onyx-Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout schon lange auf meinem Regal stehen und hab es jetzt endlich gelesen. Das ganze hat nur ein Tag gedauert, das Buch ist unglaublich toll!! Ich hab mir gleich Opal bestellt.


Klappentext: Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf - und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?




Ich finde das Cover sieht sehr schön aus. Durch die schlichten Farben sieht es friedlich aus und das Schattenmädchen passt gut zum Buch. Das Cover gefällt mir richtig gut, aber nicht nur das Cover. Ich liebe das Buch. Es ist genauso gut wie der erste Teil. Ich lieb die Katy, ich lieb Daemon und ich liebe beide zusammen! Katy versucht sich gegen die Gefühle die sie für Daemon hegt zu wehren, das sich aber als ziemlich schwierig heraus stellt, denn Daemon versucht alles damit Katy weich wird. Das Buch bekommt von mir fünf Sterne. Der neue Mitschüler Blake, der auch ziemlich gut aussieht freundet sich mit Katy an, wie sich später heraus stellt hat er ein dunkles Geheimnis was alle in Gefahr bringt. Es entsteht neue Hoffnung. Lebt Dawson Daemons und Dees Bruder doch noch? Das Verteidigungsministerium beobachtet Daemon und Katy und stellt ihnen viele Fragen. Und auch wie bei Obsidian ist es wieder eine super spannende Liebes-, Fantasy- und Abenteurgeschichte. Wenn man ein mal angefangen hat das Buch zu lesen, kann man nicht mehr auf hören. Das Ende war echt fies, Jennifer hat an einer stelle auf gehört wo man unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Deshalb hab ich mir auch sofort Opal bestellt. Der vierte und letzte Teil der Lux-Reihe kommt leider erst am 19. Dezember raus. 

Fazit: Genauso toll wie der erste Teil und wer den gelesen hat MUSS auch den zweiten Teil lesen! Eine unglaublich tolle Story!!



Freitag, 24. Juli 2015

Der Bilderwächter

Hey Leute, eine Freundin von mir hat mir das Buch der Bilderwächter von Monika Feth empfohlen. Normalerweise lese ich keine Thriller, doch das Buch hat mich echt überrascht.


Klappentext: Zwei Jahre lang hat Ilka das künstlerische Erbe ihres berühmten Bruders nicht angerührt, so , wie er selbst es in seinem Testament verfügt hat. Als sie sich nun das erste Mal seinen Bildern stellen muss, ist es, als hätte sie die Büchse der Pandora geöffnet. Ein Mord geschieht, und Ilka wird von der grausamen Vergangenheit eingeholt, der sie so mühsam zu entfliehen versucht. Jette und Merle bleibt nicht viel Zeit, um ihrer Freundin zu helfen, denn bald gerät Ilka in tödliche Gefahr ...







Ich finde das Cover sehr passend zu der Geschichte,die Bilderrahmen und das ganze dann noch in rot passt perfekt zu der Handlung. Ich tat mich zu Anfang sehr schwer das Buch zu lesen. Es hat mich nicht sofort gefesselt. Deshalb habe ich auch ein bisschen länger gebraucht, um das Buch zu beenden. Circa nach einem viertel des Buches fing es an spannend zu werden. Weshalb ich dem Buch vier Sterne gebe. In dem Buch liest man nicht nur aus der Sicht von einer Person, sonder von ganz vielen. Von Ilka, Jette, Merle, der Polizei und noch vielen mehr. Das gestaltet das Buch spannender und man weiß was jeder denkt. Es geschieht ein Mord und ohne das man es weiß kennt man den Mörder schon. Das hat mir sehr gut gefallen. Es ging aber nicht hauptsächlich um den Mord, sondern um die Bilder von Ruben, Ilkas toten Bruder. Während man das Buch liest stellt man schon Vermutungen auf wer der Mörder sein könnte, aber letz endlich weiß man es auch nicht. Der Bilderwächter ist das sechste Buch der Jette Thriller Reihe von Monika Feth. Ich habe die anderen Bücher nicht gelesen und ich finde das muss man auch nicht. Ich bin aber am überlegen ob ich die anderen Bücher der Reihe nicht auch noch lese: 1.Der Erdbeerpflücker, 2.Der Mädchenmaler,3.Der Scherbensammler, 4.Der Schattenjäger, 5.Der Sommerfänger und 7.Der Libellenflüsterer.

Fazit: Das Buch und auch die Jette Thriller Reihe ist für jeden was der auf Thriller, un auf geklärte Morde und Spannung pur steht.







Montag, 13. Juli 2015

Tschick

Hey ihr, ich musste von der Schule aus das Buch Tschick lesen von Wolfgang Herrndorf und wollte eine kleine Rezension schreiben. 



Klappentext: ZWEI JUNGS. EIN GEKNACKTER LADA. EINE REISER VOLLER UMWEGE DURCH EIN UNBEKANNTES DEUTSCHLAND.
Mutter in der Entzugsklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien alleine am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er eine geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsch Provinz.



Der Klappentext hat mich nicht wirklich überzeugt. Ich hätte das Buch wahrscheinlich nicht gelesen wenn es nicht Pflicht gewesen wäre. Das Buch hat mich wirklich überrascht. Es ist in der Jugendsprache geschrieben, so ist es leichter zu lesen. Zwischendurch musste ich mal schmunzeln, denn die zwei Hauptcharakter Tschick und Maik haben manchmal schon ziemlich verrückte Sachen gemacht. Das Buch bekommt von mir vier Sterne. Es geht um die beiden 14 Jährigen Jungs Tschick und Maik. Maik Klingenberg geht in die achte Klasse eines Gymnasiums. Dort ist er ein Außenseiter und hat keine Freunde. Er lebt gemeinsam mit seinen Eltern in einer Villa in Berlin. Seine Mutter ist Alkoholikerin und oft in einer Entzugsklinik. Sein Vater ist öfters auf Geschäftsreise mit seiner Assistentin. Er ist in Tatjana Cosic verliebt, die ihn aber nicht beachtet.
Andrej Tschichatschow auch Tschick genannt, kommt neu in Maiks Klasse. Tschick ist vor vier Jahren mit seinem Bruder aus Russland nach Deutschland gezogen. Trotz Tschicks unpassenden Verhaltens, schafft er es von einer Förderschule auf das Gymnasium. Auch Tschick ist ein Außenseiter und hat keine Freunde.
Zuerst sieht es so aus als würde Maik die Sommerferien alleine in der Villa verbringen, seine Mutter wieder in der Entzugsklinik und sein Vater auf Geschäftsreise. Doch dann taucht Tschick mit einer gestohlenen Lada auf und überredet Maik mit ihm in die Walachei zu fahren. Sie packen Essen, Schlafsäcke und Geld ein. Und fahren ohne Kompass oder Landkarte in den Süden. Sie fahren  über Felder und Waldwege um unentdeckt zu bleiben. Später tauschen sie das Nummerschild noch aus. Tschick bringt Maik das Auto fahren auf einem Feldweg bei.
Auf der Fahrt zur Walachei treffen sie viele nette, aber verrückte Leute. Und ich musste die ganze Zeit weiter lesen, da ich wissen wollte, wie es weiter geht mit den beiden Jungs.

Fazit: Auch wenn es zuerst nicht so spannend scheint, während des lesens wurde es immer besser und besser.


Samstag, 4. Juli 2015

Blau wie das Glück

Na ihr, ich hab es endlich geschafft das Buch Blau wie das Glück von Nora Roberts zu Ende zu lesen. Es hat ziemlich lange gedauert, aber das lag nicht an dem Buch sonder das ich keine Zeit zum lesen gefunden habe. Viel Spaß mit der Rezension! :)


Klappentext: Seit Jahrhunderten tobt der Kampf zwischen den Mächten des Guten und des Bösen. Jetzt hat sich in Irland ein Ring der Sechs zum Widerstand gegen die dunkle Königin Lilith versammelt. Unter ihnen auch die einsame Kriegerin Blair Murphy und der lebenslustige Larkin. Sie sind verschieden wie Feuer und Wasser, doch plötzlich kämpfen beide nicht mehr nur ums Überleben - sondern auch für ihre Liebe...









Das Cover von dem Buch gefällt mir ganz gut. Es hat Ähnlichkeit mit dem von Grün wie die Hoffnung. Es ist wieder schwarz und in der Mitte ein blauer Schmetterling. Das Buch hat mit besser gefallen als das erste. Hier waren viel mehr Spannung, Humor und Liebe. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne. Die sechs Auserwählten aus dem Ring reisen gemeinsam nach Geall. Dort bereiten sie alles für den großen Kampf vor. Dadurch wird das ganze Action reicher und spannender. Glenna, Hoyt, Blair, Larkin, Cian und Moira trainieren gemeinsam sehr hart und tun alles dafür das sie den Kampf gewinnen. Der zweite Monat, die Zeit des Lernens ist um und somit beginnt der dritte Monat, die Zeit des Wissens. Das Buch ist spannender, Action reicher und viel romantischer als das erste. Auch in diesem Buch wird wieder eine ältere Sprache benutzt, was mir sehr gut gefällt! Bei Grün wie die Hoffnung konnte ich in die Welt des Buches eintauchen, das konnte ich hier auch. Die Autorin Nora Roberts beschreibt die Orte in Geall sehr schön, das gefällt mir richtig gut! So kann ich mir Geall vorstellen und in meiner Vorstellung ist Geall wunderschön.

Fazit: Wer das erste Buch geliebt hat, wird das zweite Buch noch mehr lieben!