Sonntag, 31. Mai 2015

Legenden der Schattenjäger-Akademie

Ich habe den zweiten Teil von den Legenden der Schattenjäger-Akademie - Der verschollene Herondale gelesen. Ich werden später auch noch eine Rezension für den ersten Teil schreiben.

Klappentext:Im frühen neunzehnten Jahrhundert gab es einen Schattenjäger namens Tobias Herondale, der andere Schattenjäger während einer wilden Schlacht verließ und damit zum Tode verurteilte. Der Rat forderte Tobias Tod, doch dieser taucht nicht wieder auf - deshalb wurde seine Ehefrau hingerichtet. Simon und die anderen Schüler sind schockiert, vor allem, da die Frau zu diesem Zeitpunkt schwanger war. Aber was wäre wenn das Kind überlebt hat... und es noch heute Herondales gibt, die von ihm abstammen?







Das Cover finde ich richtig toll, es sieht sehr spannend aus und gefällt mir richtig gut. Drauf zu sehen ist ein halber Bogen und ein aufgelegter Pfeil und es passt zu diesem Buch. Legenden der Schattenjäger-Akamdemie sind Kurzgeschichten, diese enthielt nur 55 Seiten. Das war aber total okay, es war eine kleine einfache, aber trotzdem spannende Kurzgeschichte. Die Geschichte bekommt von mir 5 Sterne. Es geht wieder um Simon der auf der Akademie zum Schattenjäger ausgebildet wird. Dort muss er seinen ersten Auftrag bewältigen. Vorher aber wird ihm noch die Geschichte von Tobias Herondale erzählt. 

Fazit: Wenn ihr die Chroniken der Unterwelt Reihe gelesen habt, dann ist das eine tolle Fortsetzung, wenn man unbedingt wissen will was die Character noch für Abenteuer erleben.



Donnerstag, 28. Mai 2015

Grün wie die Hoffnung

Hey Leute, ich habe in den letzten Tagen Grün wie die Hoffnung von Nora Roberts gelesen. Es ist mal ein nicht so bekanntes Buch. Ich habe es von einer Freundin empfohlen bekommen und ich muss sagen es hat mich doch überrascht.

Klappentext: Irland im 12. Jahrhundert: Ein Sturm tobt in der Welt, ein Kampf zwischen Gut und Böse, denn die dunkle Königen Lilith sammelt ihre Krieger. Die Keltengöttin Morrigan, erteilt Hoyt Mac Cionaoith den Auftrag, den ,,Ring der Sechs" zu sammeln. Die Suche nach seinen Gefährten trägt ihn durch Zeit und Raum bis nach New York - in die Arme einer unwiderstehlichen Frau. Doch Glenna Ward hat Pläne mit ihrem leben und hält nichts davon, ihr Schicksal an einer undurchsichtigen- und ziemlich attraktiven - Kelten zu binden.





Nach dem das Buch einige Zeit in meinem Regal stand, habe ich vor ein paar Tagen mit dem Buch angefangen. Ich muss sagen der Klappentext hat mich nicht unbedingt angesprochen, weshalb es auch gedauert hat bis ich das Buch angefangen habe. Ich finde das Cover sieht nett aus. Es ist fast ganz schwarz und dann ist da der hübsche Schmetterling und ein leuchtendes Grün das für die Hoffnung stehen soll. Das Buch hat mir an sich gut gefallen, doch es war kein Buch wo ich ganze Zeit weiter lesen musste. An machen stellen war es echt spannend und das hat mich dazu veranlasst immer weiter zu lesen. Ich würde dem Buch vier Sterne geben. Dadurch das ich nicht so viele Erwartungen an dieses Buch hatte, gefiel es mir richtig gut. Der Anfang spielt im 12. Jahrhundert. Hoyt will seinen Bruder Cian retten dem etwas schreckliches passiert ist. Als sein Versuch scheitert wird er von der Keltengöttin Morrigan aufgesucht die ihn einen Auftrag gibt die Welt zu retten. Dafür soll er den Ring der Sechs aufsuchen. Dafür muss Hoyt durch die Zeit reisen nach New York. Auch wenn er jetzt in dem Modernen New York ist, bleibt er noch der Typ aus dem 12. Jahrhundert der keine Elektrizität kennt und immer noch so spricht wie im 12. Jahrhundert. Was mir gut gefallen hat das alle in einer ältere Sprache gesprochen haben, dadurch das er aus dem 12. Jahrhundert kam. Aber auch die anderen haben nicht so gesprochen wie man heute spricht. Während des ganzen Buches gab es ziemlich oft Meinungsverschiedenheiten. Manche waren echt lustig zu lesen. Die Gespräche zwischen Glenna und Hoyt haben mir am besten gefallen! Das Buch hatte spannende und auch romantische Stellen. Ich war voll in der Geschichte drinnen, während ich das Buch gelesen habe. Der Ring der Sechs besteht aus einem Zauberer, einer Hexe, einen Krieger, einer Gelehrten, einen mit vielen Gestalten und den einen der verloren ist.

Fazit: Wer auf Geschichten steht die in einer älteren Sprache geschrieben ist, ist dieses Buch genau das Richtige. Wenn ihr dann auch noch Hexen und Zauberer toll findet, ist das das perfekte Buch für euch!



Montag, 25. Mai 2015

Mein Sub vom Mai

Mein Stapel ungelesener Bücher besteht diesen Monat nur aus fünf Büchern. Ich will sie alle unbedingt lesen, doch leider hat die Zeit nicht gereicht. Doch nächsten Monat werde ich alle Bücher lesen.

-Onyx-Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout
-Grün wie die Hoffnung von Nora Roberts
-Blau wie das Glück von Nora Roberts
-Rot wie die Liebe von Nora Roberts
-Der Bilderwächter von Monika Feth











Donnerstag, 21. Mai 2015

Die Prophezeiung der Schwestern

Hallo Leute, heute möchte ich euch das Buch: Die Prophezeiung der Schwestern von Michelle Zink vorstellen. Ich hab ziemlich lange gebraucht um das Buch zu lesen.


Klappentext: Zwei Schwestern und eine Prophezeiung, die das Ende der Welt vorhersagt.
Die eine die Wächterin, die andere das Tor, so hat es die alte Prophezeiung für die beiden Zwillingsschwestern Lia und Alice vorgesehen. Eine von ihnen empfänglich für das Gute, die andere angezogen vom Bösen. In ihren Händen liegt das Schicksal der Welt, nur sie bestimmen, ob die Dunkelheit die Erde einnehmen wird. Und so nah sie sich auch waren, jetzt müssen sie gegeneinander kämpfen, wenn e sein muss, bis zum bitteren Ende...




Ich finde das Cover ganz schön. Die zwei Gesichter sehen sich sehr ähnlich, das sollen die Schwestern Alice und Lia darstellen. Sonst ist das Cover schlicht gehalten mit mustern in den Ecken. Das Buch bekommt von mir nur 3 Sterne. Ich habe das Buch geschenkt bekommen. Ich brauchte eine halbe Ewigkeit um das Buch durch zu lesen. Den Anfang fand ich ziemlich langweilig und ich habe das Buch immer wieder weg gelegt und erst einmal ein anderes Buch gelesen. In der Mitte fing es dann an richtig spannend zu werden.Dann konnte ich das Buch auch nicht mehr aus den Händen legen, bis ich es zu ende gelesen habe. Wenn man erst einmal den Anfang hinter sich gebracht hat, steigert sich die Geschichte immer mehr zum besseren. Die Schwestern Alice und Lia erfahren von einer Jahrhundert alten Prophezeiung weshalb sie sich auf zwei verschiedenen Seiten Stellen. Gut und Böse. Im Laufe des Buches liefern sie sich einen Kampf, der aber noch lange nicht zu ende ist. Zwei Schwestern die sich gegen einander stellen. Wird das Böse gewinnen un die ganze Welt in Dunkelheit tauchen oder schaft es einer der Schwestern dieses zu verhindern?

Fazit: Wenn man den Anfang geschafft hat ist die Geschichte spannend und es lohnt sich weiter zu lesen!



Montag, 18. Mai 2015

Touched - Die Schatten der Vergangenheit

Heute will ich euch den zweiten Teil von Touched vorstellen, den ich gestern und heute durch gelesen habe.Im voraus kann ich schon mal sagen das ich den zweiten teil besser fand als den ersten!

Klappentext: Ohne Asher zu sein...
... ist für Remy unvorstellbar. Längst hat sie die Grenzen zwischen Heilerinnen und Beschützern überschritten, liebt ihn, den Feind, allen Widerständen zum Trotz. Doch als ihr Großvater Franc sie bittet, ihn zu besuchen, siegt die Neugier. Wer ist dieser Mann, vor dem ihre Mutter einst floh? Asher begleitet Remy. Heimlich. Kurz darauf wird eine junge Frau ermordet. Eine Heilerin. Wurde sie verraten? Gerüchte machen die Runde- und Asher verschwindet spurlos. In ihrer Verzweiflung muss Remy die Hilfe eines Mannes akzeptieren, dem sie nie vertrauen konnte: Gabriel, dem älteren Bruder von Asher...


Das Buchcover sieht genauso schön aus wie das vom ersten, vielleicht sogar ein bisschen besser, da ich Türkis lieber mag als Orange. Wieder ist das hübsche Mädchen abgebildet. Tolles Cover. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne! Das erste Buch fand ich zwar auch gut, aber hier waren einfach viel mehr Abenteur. Es war spannender, herzzerreißender, fesselnd und einfach fantastisch. Die Geschichte von Remy und Asher geht weiter. Remy fängt an ihren Großvater zu suchen und als sie ihn gefunden hat fährt sie ihn besuchen. Kann ihr Großvater ihr helfen, mit ihren besonderen Fähigkeiten umzugehen? Ihr Großvater hat eine Geheime Gemeinschaft von Heilerin gegründet um diese vor den Beschützer zu beschützen. Asher begleitet sie heimlich zu ihren Großvater und verschwindet dann urplötzlich. Sie ist gezwungen mit Gabriel seinen Bruder zusammen zu arbeiten, aber kann sie Gabriel trauen? Die neuen Gespräche zwischen Gab und Remy haben mir sehr gut gefallen. Da beide ehrlich zu einander sind, sind die Gespräche lustig und abwechslungsreich. Remy muss schwierige Endscheidungen treffen, die nicht immer einfach sind. Sie versucht jeden zu beschützen den sie liebt und das kann ihr manchmal zum Verhängnis werden! Am Ende des Buches konnte man sich noch ein Intervie mit Corrine Jackson der Autoren durchlesen, ich fand das sehr spannend zu wissen was die Autorin so denkt.Außerdem gab es zwei Playlist mit Lieder die Jackson beim schreiben der zwei Bücher gehört hat.

Fazit: Wer das erste Buch schon gut fand, wird das zweite Buch lieben!! Es lohnt sich das Buch zu lesen!!


Sonntag, 17. Mai 2015

Touched - Der Preis der Unsterblichkeit

Hey Leute, heute möchte ich euch das Buch Touched - Der Preis der Unsterblichkeit von Corrine Jackson vorstellen und bewerten. :)

Klappentext: Wie ein feuriger Blitzschlag...
... fühlte es sich an, als Asher un in ihr Leben tritt. Doch sich ihm zu nähren, bedeutet tödliche Gefahr. Funken sprühen, sobald sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu viele Jahre hat sie gelitten unter ihrem gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit - sie kann Menschen durch Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt, will sie endlich ein normales Leben führen.
Kann sie ihrem Schicksal entrinnen?
Kann sie Asher entkommen?

Das Buch spricht einen sofort an, durch das knallige orange. Außerdem sieht das Mädchen auf dem Cover sehr hübsch aus. Das Buch hat mir gut gefallen und bekommt deswegen 4 Punkte von mir. Das Buch bekommt nur 4 Punkte, weil es typisch geschrieben ist. Ein Mädchen das viele Probleme in ihrem Leben hat, trifft auf einen charmanten, gut aussehenden und mysteriösen Jungen. Auch durch diese typische Geschichte kann ich das Buch empfehlen. Remy ist ein starkes Mädchen, was man zu erst aber nicht denkt, da sie von ihrem Stiefvater andauernd mit Schlägen bestraft wird. Remy versucht so gut wie es geht ihre Mutter vor ihren eigenen Mann zu schützen, aber so bald sie im Krankenhaus sind und die Polizei fragen stellt, nimmt ihre Mutter ihn in Schutz. Als sie ein weiters mal im Krankenhaus landet, ist auf einmal ihr leiblicher Vater dort und kümmert sich nach all den Jahren um Remy und beschließt sie mit sich zu seiner Familie zu nehmen. Gleich am ersten Tag schleicht sich Remy aus dem Haus um alleine zu sein. Mit Blutergüssen überseht trifft sie am Strand auf Asher. Sie tritt ihn selbstsicher gegenüber. Dieses Buch hat nicht ganz so viele Abenteur, doch das Buch ist trotzdem nicht langweilig. Besonders gut haben mir die Gespräche zwischen Remy und Asher gefallen, sie ziehen sich gegenseitig an, streiten sich aber andauernd. Remy weiß das Asher so ähnlich ist wie sie, doch er ist kein Heiler, das weiß Remy mit Sicherheit, seine Energie ist anders als ihre. Doch was ist er dann? Das findet sie im laufe des Buches heraus.

Fazit: Das Buch ist eine spannende, Fantasy-, Liebesgeschichte. Hat aber einen typischen Inhalt.



Samstag, 16. Mai 2015

Obsidian

Ich habe gestern das Buch Obsidian von Jennifer L. Armentrout gelesen und möchte nun eine Bewertung schreiben. Ich bewerte meine Bücher mit Punkte von 0-5, wobei 5 das bester ist.


Klappentext: Als die siebzehnjährige Katy Swartz von sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei den Nachbar zu klingeln, um ,, neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend, gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy, jedoch nicht weiß, ist dass genau der Junge, dem sie von nun an meistens aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat...






Ich habe von vielen Leserinnen gutes von der Lyx-Reihe von Jennifer L. Armentrout gehört. Deswegen wollte ich mich selber überzeugen und hab mir das Buch gekauft. Das Buch spricht einen mit seinem schönen Cover sofort an. Es stellt die Hauptpersonen Katy und Daemon dar. ich hätte mir aber gewünscht das man nicht nur Schatten sieht sonder ihren richtigen Körper. Jetzt zum Inhaltlichen. Die Romance Times schreibt:,, Obsidian lässt einen den Atem anhalten und nach mehr schreien." Und ich kann das nur bestätigen. Diese Buch bekommt von mir 5 Punkte! Jennifer hat das Buch unglaublich spannend geschrieben. Ich habe es oft das ich schon weiß was am Ende eines Buches passiert. Sie sind oftmals vorausschauend. Doch dieses Buch ist so unglaublich toll geschrieben und auch wenn das Ende nicht so ist wie man sich das vorgestellt hat, dann ist es trotzdem perfekt für dieses Buch. Die Hauptperson Katy ist sehr mutig und lässt sich von Daemon nichts gefallen. mir gefällt es wie sie sich gegenüber ihm verhält. Sie freundet sich mit seiner Schwester Dee an und er versucht alles damit diese Freundschaft nicht mehr bestehen kann. Es ist eine spannende Liebes-, Fantasy-, Abenteurgeschichte. Ich konnte mich gut in die Rolle von Katy versetzen und fühlte das ganze buch über mit ihr mit. Jennifer hat das Buch so geschrieben das ich mir alles genau vorstellen kann. Daemons unglaublich heißer Körper, wie das kleine Dorf aussieht, wie Katy aussieht und sie sich fühlt und noch viel mehr.  Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen, ich habe ununterbrochen dieses Buch gelesen, bis ich es beendet hatte. Ich freue mich schon unglaublich auf die anderen drei Bücher der Reihe Lyx. Diese Fantasy Geschichte ist nicht wie die Typischen mit Werwölfen, Vampiren und so etwas. Diese Geschichte geht in eine vollkommen andere Richtung, die man nicht oft liest.  Man erfährt erst ziemlich am ende des Buches warum Daemon und seine Freunde anders sind, doch Katy bemerkt merkwürdige Dinge. Das macht es noch umso spannender bis man heraus findet was sie sind.

Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen der  Abenteur, Liebe und  Fantasy liebt.



Vorstellung

Hallo und Herzlich Willkommen auf meinem Blog.
Ich heiße Valerie und bin 17 Jahre alt. Ich lese für mein Leben gerne!
Auf diesem Blog soll es um Bücher gehen. Das ist mein erster Blog, weshalb ich noch nicht so recht weiß wie das hier alles funktioniert. Wenn ihr wollt könnt ihr jederzeit mich anschreiben und mir Tipps geben oder Fragen stellen. Auf diesem Blog möchte ich Bücher die ich gelesen habe vorstellen und auch bewerten. Ich würde mich sehr über Bücher Empfehlungen freuen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog.
Liebe Grüße Valerie